Neue Regionale Küche

Bild 1 Die regionale Küche und das regionale Produkt erleben zur Zeit eine Renaissance ohnesgleichen. Das Buch "Die Neue Regionale Küche", erschienen im Matthaes Verlag nimmt sich des Themas an. Regionale Küche bedeutet dabei aber keinesfalls, sich der bayerischen oder norddeutschen Küche zu verschwören, sondern bayerische Produkte in Bayern, norddeutsche in Norddeutschland zu verwenden.
Befördert wird dieser Trend sicher auch durch die anhaltenden Lebensmittelskandale und die dadurch entstehende Verunsicherung der Verbraucher. Man besinnt sich wieder auf das altbewährte. Auch das verstärkte Umweltbewusstsein trägt dazu bei. Der Verbraucher möchte heute wissen, woher das Produkt kommt. Und das lässt sich eben leichter bei regionalen Produkten erklären.

Viele Spitzenköche nehmen sich des Themas an und besinnen sich auf Produkte ihrer Region, schaffen daraus etwas völlig Neues oder lassen sich von klassischen Gerichten inspirieren und transportieren diese in die kulinarische Neuzeit. Sie leisten wichtige Beiträge zur Rückbesinnung, beispielsweise unterstützt Johannes King die regionale Genussbewegung
Feinheimisch.

Der Autor, Thomas Ruhl, bereiste ganz Deutschland, um mit den Meistern der regionalen Küche verschiedene Produzenten zu besuchen und mit deren Produkten spannende Rezepte zu erarbeiten. Herausgekommen ist ein außergewöhnliches Buch mit Porträts ausgewählter Erzeuger, tolle Rezepte ausgezeichneter Spitzenköche und eine detaillierte Warenkunde regionaler Produkte.

Thomas Ruhls erhielt zahlreiche Ehrungen und ist Herausgeber des erfolgreichen kulinarischen Magazins
Port Culinaire.