Rach getestet

Der TV-Restauranttester Christian Rach nimmt jetzt auch Lebensmittel genau unter die Lupe
Bildschirmfoto 2010-12-06 um 13.05.20 Mit dem Siegel „Rach getestet“ zeichnet er auf seiner Website handelsübliche Produkte aus, die ihm gut schmecken und von denen er qualitativ überzeugt ist. Und damit er nicht selbst Opfer der kreativen Chemiebaukästen mancher Lebensmittelhersteller wird, hat er die Unterstützung von SGS Institutut Fresenius, einem der führenden unabhängigen Anbieter für Qualitätsprüfungen und Laboranalytik geholt. Mit „Rach getestet“ möchte Christian Rach den Verbrauchern bei der Auswahl hochwertiger Lebensmittel helfen und einen Beitrag zur guten Ernährung leisten. Damit sichergestellt ist, dass die Produktempfehlungen nicht nur geschmacklich gut, sondern auch qualitativ hochwertig und frei von unerwünschten Inhaltsstoffen sind, wird für jedes der Produkte ein einmaliges, umfassendes Prüfverfahren vorgenommen. Nach dem unangekündigten Einkauf im Supermarkt wird jedes Produkt zunächst sensorisch geprüft. Danach wird es einer Nährwert- und Schadstoffanalyse, einer mikrobiologischen Untersuchung sowie einer Untersuchung auf Rückstände untersucht. Wenn auch die Deklaration auf der Verpackung in Ordnung ist, erhält das Produkt das Siegel. Alle Prüfpläne sind abrufbar unter seiner Homepage.